Meine Kaltstallhaltung

Meine Schweinchen sind nun in einer sehr großen, hellen Kellerraum gezogen, da es für mich nicht nur praktischer ist, sondern auch für die Tierchen angenehmer. Die Temperaturschwankungen der letzen Monate haben ihnen ganz schön zu schaffen gemacht und im Keller ist die Temperatur wesentlich konstanter.

Wir habe in dem Raum nicht nur 2 Fenster und eine Glastür, die für Helligkeit sorgt, sondern auch noch 3 große Lichtquellen, damit die Tierchen es immer schön hell haben.

Mein neuer Stall im neuen Haus ist fertig!!! Diesmal wollte ich es etwas rückenfreundlicher gestalten, da ich ja auch nicht jünger werden :-)

 

Es sind nun 8 Buchten die alle auf 1m Höhe sind und man kann die Tierchen sehr gut beobachten, füttern und natürlich auch streicheln.

 

Dies sind meine Böckchen-,Wurf-, Verpaarungsställe.

Diese habe ich gerade neu umgebaut, damit meine Jungs mehr Platz haben.

Jede Bucht ist mit extra Licht ausgestattet, damit die Tier nicht im Dunkeln sitzen und ich sie auch immer gut im Blick habe.

Dies sind auch 3 Verpaarungsställe.

Jeder Zuchtbock wohnt nun fest in solch einem Doppelstall und hat dort mit seinen jeweiligen Mädels viel Platz.

Hier ist 1 der 6 Zuchtmädelbuchten zu sehen. Hier sind jeweils 2 Mädels mit einem Kastraten zusammen. Zum Nachbargehege sind nur Gitter, sodaß man nicht nur das Heu der anderen dadurch klauen, sondern auch mal eben nen kurzen Schnack halten kann. Auch mit den Kastraten klappt das erstaunlich gut.

Dies ist eine von 2 Liebhaberbuchten. Hier seht ihr meine Rentnergang, die Mädels waren schon mal vermittelt, sind jedoch aus verschieden Gründen wieder zu mir gekommen. Nun bleiben sie bei mir, da ich so alte Tierchen nicht mehr vermitteln möchte.

Auch meine Abgabetiere (nur Mädels  und ein Kastrat :-) haben nun einen großen Stall. Dort können sie sich schon mal mit einander anfreuden und können dann ohne Probleme zusammen ausziehen.

Sind sie nicht süß!